Skip to content

Zyklop Inkasso
Deutschland GmbH

Zyklop Inkasso Erfahrungen

Mit über 25 Jahren Erfahrung im Inkasso und Forderungsmanagement für Kunden aus Handel, Handwerk und Mittelstand gehört die Zyklop Inkasso Deutschland GmbH zu den großen deutschen Inkassounternehmen.

Wir lösen Ihre Inkasso Probleme

Sehen Sie hier eine Auswahl von nationalen und internationalen Inkassofällen:

Die nicht bezahlten Pyrometer

Inkassounternehmen für KMU

Unser Kunde, Entwickler und Lieferant von Pyrometern (Strahlungsthermometern), hatte an seinen Vertragspartner im März 2015 hochspezialisierte Geräte im Wert von 23.700 Euro geliefert. Nach erfolgter Lieferung und Zusendung der Rechnung blieb die Zahlung leider aus. Auch Mahnungen halfen nicht weiter.

Mitte August 2015 wurde dann Zyklop Inkasso eingeschaltet. Das Inkassounternehmen nahm unverzüglich Kontakt zur Schuldnerfirma auf, um eine schnelle Zahlung zu bewirken. Mit Erfolg: Ende August 2015 erfolgte die komplette Zahlung, einschließlich Kosten und Zinsen.

Erfolgreiches Inkasso für Gerüstbauer

Erfolgreiches Inkasso für Gerüstbauer

Ein Zyklop-Kunde, ein Gerüstverleih aus der Nähe von Bremerhaven, hatte an eine Dachdeckerfirma zwischen Juli 2014 und Mai 2015 mehrfach Baugerüste vermietet. Die offene Forderung belief sich auf 29.500 Euro. Nachdem Mahnungen nichts gebracht hatten, wurde Anfang Juli 2015 Zyklop Inkasso eingeschaltet.

Das Inkassounternehmen setzte sich unverzüglich mit dem Schuldner in Verbindung. Die Zahlung einschließlich Kosten und Zinsen ging Mitte Juli 2015 bei Zyklop Inkasso ein.

Forderungsmanagement für Fensterbauer

Inkasso für Firma im Fensterbau

Der Zyklop-Kunde, eine auf Herstellung und Einbau von Fenstern, Türen und Rolladen spezialisierte Firma, hatte auf Bestellung des Schuldners hin an dessen Bauobjekt im Dezember 2014 Leistungen im Wert von 21.100 Euro erbracht.

Diverse Mahnungen blieben erfolglos, so dass der Kunde sich im April 2015 veranlasst sah, Zyklop Inkasso einzuschalten.

Das Inkassounternehmen unverzüglich Kontakt zum Schuldner auf. Der Schuldner erkannte die Forderung sofort an, bat aber aus finanziellen Gründen um Stundung bis Mitte Juni. Der Kunde war mit der Stundung einverstanden, so dass eine entsprechende Vereinbarung mit dem Schuldner getroffen wurde. Mitte Juni 2015 erfolgte dann die vollständige Zahlung, einschließlich Kosten und Zinsen, an Zyklop Inkasso.

Der Lebensmittellieferant

Lebensmittellieferant

Unser Kunde, ein auf die Belieferung von Hotellerie und Gastronomie spezialisierter Lebensmittellieferant, hatte für 7.650 Euro Lebensmittel an ein Hotel in München geliefert. Rechnungen und Mahnungen aus April 2014 blieben ohne Reaktion.

Am 16.07.2014 wurde Zyklop Inkasso eingeschaltet. Der Schuldner wurde unverzüglich kontaktiert und zur Zahlung aufgefordert. Bereits am 22.07.2014 ging die Zahlung des Schuldners bei Zyklop Inkasso ein, inklusive Zinsen und Inkassokosten. Der Kunde war begeistert, mit einem so schnellen Erfolg hatte er nicht gerechnet.

Der Elektronikhändler

Elektrotechnik

Der Gläubiger, ein Dienstleister im Bereich Elektrotechnik aus Süddeutschland, hatte für eine Firma in Aschaffenburg Dienstleistungen im Werte von über 21.100 Euro erbracht. Trotz Mahnungen erfolgte keine Zahlung, obwohl es keinerlei Einwendungen bezüglich der erbrachten Leistungen gab. Ein typischer Fall also für die Beauftragung eines Inkassounternehmens.

Am 05.02.2013 wurde die Sache an Zyklop Inkasso abgegeben. Das Inkassounternehmen setzte sich unverzüglich mit dem Schuldner in Verbindung, um diesen zur Zahlung zu bewegen. Am 13.02.2013 meldete sich der Gläubiger bei Zyklop Inkasso: Der Schuldner habe behauptet, er habe den gesamten Betrag an Zyklop Inkasso überwiesen, er halte das aber nicht für glaubwürdig. Tatsächlich ging die gesamte Zahlung, inklusive Zinsen und Kosten, am gleichen Tag bei Zyklop Inkasso ein.

Nicht bezahlte Pflasterarbeiten

Pflasterarbeiten - Inkasso für Handwerksbetrieb

Ein Kunde von Zyklop Inkasso hatte für eine Firma in der Nähe von Wildeshausen an deren Firmensitz die Bepflasterung erneuert und mehrere Bäume gefällt. Die Rechnung über 12.700 Euro wurde trotz Mahnungen nicht bezahlt, obwohl die Werkleistung vom Schuldner nicht beanstandet wurde. Die Angelegenheit wurde an Zyklop Inkasso abgegeben.

Das Inkassounternehmen versuchte zunächst, die Forderung außergerichtlich beizutreiben, konnte den Schuldner jedoch nicht zur Zahlung bewegen. Auf Wunsch der Gläubigers erfolgte die Titulierung der Forderung.

Zyklop Inkasso leitete nach Vorliegen des Urteils die Zwangsvollstreckung ein. Der Gerichtsvollzieher trieb die Gesamtforderung von inzwischen über 16.400 Euro bei. Die Angelegenheit konnte somit erfolgreich abgeschlossen werden. Kosten und Zinsen in Höhe der Differenz von ca. 3.700 Euro hätte sich der Schuldner bei rechtzeitiger Zahlung sparen können.

Die Schreinerei

Inkasso für eine Schreinerei

Der Gläubiger, eine Schreinerei aus dem Raum Stuttgart, hatte seit Anfang 2013 eine Forderung in Höhe von über 24.000 Euro gegen einen Schuldner im nahen Umland. Mahnungen halfen nicht weiter, so dass er die Forderung im März 2013 zwecks Beitreibung an Zyklop Inkasso übergab.

Zyklop Inkasso versuchte zunächst außergerichtlich durch Korrespondenz und Gespräche mit dem Schuldner, diesen zur Zahlung zu bewegen. Da dies nicht zu dem gewünschten Ergebnis führte, wurde die Titulierung der Forderung veranlasst. Auch nach rechtskräftiger Titulierung erfolgte immer noch keine Zahlung, so dass die Forderung an die SCHUFA gemeldet und die Zwangsvollstreckung eingeleitet wurde. Mit Erfolg: Endlich erfolgte die Zahlung, und zwar inklusive aller aufgelaufenen Kosten und Zinsen.

Der englische Schuldner

Auslandsinkasso England

Im Februar 2011 hatte unser Mandant Farbgrundierung und Verdünnungsmittel im Werte von 7.800 Euro an eine Firma in Birmingham, England, geliefert. Trotz mehrfacher Mahnungen zahlte der Schuldner nicht. Als der Gläubiger nicht mehr weiter wusste, schaltete er Zyklop Inkasso schließlich im April 2012 ein.

Wir hatten schriftlichen und telefonischen Kontakt mit der Schuldnerfirma, kamen aber zunächst auch nicht richtig weiter, weil die belieferte Firma darauf hoffte, dass man von Deutschland aus nicht viel gegen sie unternehmen könne.

Wir schalteten dann einen Vertragspartner ein, der sich auf Auslandsinkassofälle spezialisiert hat und der sich vor Ort mit den Schuldnern in Verbindung setzt. Gemeinsam mit dem Vertragspartner konnten wir die vollständige Zahlung der Forderung nebst Kosten und Zinsen im Dezember 2012 erreichen. Ein erfreuliches Ergebnis in Anbetracht der Tatsache, dass Auslandsinkassofälle nach wie vor langwierig, schwierig und kostenmäßig schwer kalkulierbar sind.

Der niederländische Mandant

Inkasso für niederländischen Pflanzenhandel

Unser Mandant, ein niederländischer Pflanzengroßhandel, hatte an die Schuldnerin, eine Blumenhändlerin in Bayern, zwischen Oktober 2011 und August 2012 Pflanzen im Werte von 64.900 Euro geliefert.

Nachdem alle Mahnungen nicht weiter halfen, schaltete der Gläubiger Zyklop Inkasso im Januar 2013 ein. Die Schuldnerin bot an, monatlich 1.000 Euro zu zahlen. In Anbetracht der Forderungshöhe und des Lebensalters der Schuldnerin war das nicht akzeptabel.

Nach diversen Gesprächen mit der Schuldnerin und mit der Mandantschaft konnte erreicht werden, dass die Schuldnerin den gesamten geschuldeten Betrag abzüglich eines geringen Abschlages im Mai 2013 an uns zahlte. Der Gläubiger war höchst erfreut, die fast schon abgeschriebene Forderung doch noch zu bekommen.

Das notarielle Schuldanerkenntnis

Inkasso Erfahrung für Handel & Mittelstand

Der Gläubiger, ein Fuhrunternehmen, hatte eine Forderung über 52.800 Euro gegen einen Schuldner in Kassel. Die Forderung war tituliert in Form eines notariellen Schuldanerkenntnisses aus November 2011.

Der Schuldner war schwer zu erreichen, da er sich oft im Ausland aufhielt. Im Rahmen der Zwangsvollstreckung erwirkten wir einen Haftbefehl. Die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung konnte aufgrund der andauernden Auslandsaufenthalte des Schuldners nicht erzwungen werden.

Es gelang, eine Kontoverbindung des Schuldners zu ermitteln und eine Kontopfändung auszubringen. Diese Kontopfändung war erfolgreich, sie bewirkte die Zahlung der kompletten Forderung inklusive Kosten und Zinsen.

Profitieren Sie von über 25 Jahren Erfahrung von Zyklop Inkasso!

Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Inkassofällen. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail an inkasso(at)zyklop.de.