Skip to content

Zyklop Inkasso
Deutschland GmbH

„Unbekannt verzogen“

Immer mehr Schuldner versuchen sich ihren Verpflichtungen zu entziehen, indem sie umziehen ohne sich umzumelden. Wer umzieht ohne sich mit seinem neuen Wohnsitz bei der zuständigen Behörde anzumelden begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit erheblichen Bußgeldern geahndet werden kann. In Nordrhein-Westfalen liegt das Bußgeld zum Beispiel bei 1000 Euro, in Berlin bei 500 Euro.

Ist ein Schuldner unbekannt verzogen gibt es verschiedene Wege, über Behörden, Auskunfteien oder Detekteien den Verbleib des Schuldners zu ermitteln. Führt das alles nicht weiter gibt es, wenn der Gläubiger den Eintritt der Verjährung verhindern möchte, noch eine letzte Möglichkeit: Eine Klage kann öffentlich zugestellt werden. Sie wird dann an der Gerichtstafel des zuständigen Gerichts angeheftet, die Zustellung wird fingiert. Die Verjährung wird dadurch gehemmt – sollte der Schuldner irgendwann wieder auftauchen kann die Forderung weiter geltend gemacht werden.

Haben Sie Fragen zu unseren Inkasso-Tipps?

Rufen Sie uns unter 02151 / 5299-52 einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail an inkasso(at)zyklop.de.